Die Recherchen

Man erzählte sich so viel über diese originelle Figur aus dem Wiener Biedermeier, dass wir beschlossen, zu recherchieren und nach verbliebenen Signaturen zu suchen. Wir begannen mit der Recherche bei Kyselaks Buch und den bekanntesten erhaltenen Signaturen. In den Anfängen unterstützt durch ein Wissenschaftsstipendium der Stadt Wien LOGO und unzählige HelferInnen im In- und Ausland, haben wir mehrere neue literarische und bildliche Quellen sowie etliche bisher unbekannte Namenszüge dokumentiert. Etwa 20 Signaturen sind es nun, die für echt gehalten werden k├Ânnen.